Universitätsklinik
für Innere Medizin IV Innsbruck

(Nephrologie und Hypertensiologie)
Medizinische Universität Innsbruck

Home > Fortbildung

 

RAASI und Hyperkaliämie – Risiken und neue Optionen

 

Fortbildung aus nephrologischer und kardiologischer Sicht

Sowohl die akute als auch die chronische Hyperkaliämie stellen aufgrund ihrer potentiell gefährlichen Auswirkungen eine wichtige Therapieindikation dar. In unserer Fortbildung möchten wir Pathomechanismen und Konsequenzen dieser, besonders bei Patientinnen und Patienten mit chronischer Herz- und Niereninsuffizienz häufigen, Elektrolytstörung erörtern und praktisch relevante Tipps für ihre Behandlung zusammenfassen.

 

RAASi & Hyperkaliämie aus kardiologischer Sicht

Mitja Lainscak, University of Ljubljana, Department of Internal Medicine – Cardiology

 

RAASi & Hyperkaliämie aus nephrologischer Sicht

Andreas Kronbichler, Universitätsklinik für Innere Medizin IV – Nephrologie und Hypertensiologie

 

Praktische Umsetzung im klinischen Alltag

Moritz Messner, Universitätsklinik für Innere Medizin III – Kardiologie und Angiologie

 

Datum: Dienstag, 26. November 2019

Zeit: 16:30 Uhr - 18.30 Uhr

Ort: Hörsaal 3, Frauen-Kopf-Klinik

Universitätsklinik für Innere Medizin IV Innsbruck | Anichstrasse 35, A-6020 Innsbruck | Tel.: +43(0)50504 25855, Fax: +43(0)50504 25857